Image default

Wer gut und gerne seinen Gas-Grill nutzt, sollte diesen auch regelmäßig reinigen, damit Sie lange Freude damit haben. Am besten ist die Reinigung des Gas-Grills direkt nach der Nutzung. Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie den Grillrost, die Abdeckung und weitere Teile reinigen können.

Nicht nur der Holzkohle Grill muss gereinigt, sondern auch der Gas-Grill. Damit der nächsten Grillparty nichts im Wege steht, muss der Grill gepflegt und gesäubert werden. Wir geben nun ein paar Tipps, wie Sie Grillrost und Co. reinigen können.

Wie oft Sie den Gasgrill reinigen sollten

Generell sollte zunächst der Grillrost nach jeder Nutzung gereinigt werden. Dort befinden sich in der Regel immer Abnutzungen von Essensresten und Fettablagerungen – und die wollen Sie sicher nicht beim nächsten Grillvergnügen am Essen haben. Die anderen Teil das Gasgrills können Sie nach Bedarf säubern. Oft tropft bspw. Fett an den Seiten runter und spritzt an die Grillabdeckung. Daher lohnt sich auch hier nach jedem Grillgang ein Blick darauf und im Anschluss natürlich die Reinigung. Oft hat der Gasgrill auch ein Auffangbecken, welches sich ganz leicht entnehmen lässt.

Wie der Gasgrill gereinigt werden sollte

Gas-Gril: Grillrost säubern

Zunächst starten wir mit der Säuberung des Grillrostes, den Sie einfach ausbrennen lassen. Dazu schließen Sie einfach die Haube und erhitzen Ihren Gasgrill auf der höchsten Stufe so lange bis sich Rauch entwickelt. Daran erkennen Sie, dass Essens- und Fettreste verbrannt sind. Hat sich die Rauchentwicklung verringert bzw. aufgehört, ist der Grillrost sauber. Den übrigen Ruß können Sie dann einfach mit einer Drahtbürste entfernen und im Anschluss mit einem feuchten Lappen und Spülmittel weg wischen.

Gas-Grill Brennerabdeckung reinigen

Durch das bereits erwähnte erhitzen das Grillrostes wird automatisch auch die Brennerabdeckung gesäubert, da sich diese direkt unter dem Grillrost befindet.

Gas-Grill von innen reinigen

Damit Sie Ihren Gas-Grill von innen reinigen können, muss dieser zunächst vollständig abgekühlt sein. Nun können Sie sämtliche Bestandteile, wie Lavasteine, Grillrost und Brennerabdeckung, gefahrlos entnehmen. Grove Verschmutzungen können Sie mit einem Holzspachtel entfernen, damit Sie Kratzer vermeiden. Ist der grobe Schmutz entfernt können Sie auch hier mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel den restlichen Schmutz entfernen. Auch eine Mischung mit Essig im Verhältnis 1:10 kann wahre Wunder bewirken. Lassen Sie die Mischung etwa zehn Minuten einziehen, damit es den Schmutz und das Fett aufnehmen kann. Dann können sie dies einfach mit einem Lappen oder Tuch abwischen.

Gas-Grill von außen säubern

Der Gas-Grill lässt sich von außen relativ einfach und schnell säubern. Nutzen Sie dafür einen Edelstahl- oder Glasreiniger und dazu einfache Papiertücher. Aber auch Wasser mit Spülmittel kann hier verwendet werden. Auf keinen Fall sollten Sie hier Bürsten oder Metallschwämme benutzen, diese hässliche Kratzer auf der Oberfläche erzeugen würden!

Das war es dann auch schon – so schnell und einfach haben Sie Ihren Gas-Grill gesäubert. Wir hoffen, dass wir Ihnen dabei helfen konnten und wünschen frohes Grillen mit einem sauberen Gas-Grill

Auch Interessant

Corona: Grillen auf dem Privatgrundstück – was ist erlaubt?

Hendrik Guntrum

10 Tipps, damit Ihre Grillparty nicht nur spaßig, sondern auch sicher wird

Hendrik Guntrum

Worauf Sie beim Wintergrillen achten sollten

Joern Kahn

Pizzastein reinigen: So wird der Stein wieder sauber

Hendrik Guntrum

Grillrost reinigen: So wird der Grillrost wieder blitzblank

Hendrik Guntrum

Leckere & ausgefallene Rezepte für den Grill

Hendrik Guntrum