Image default

Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen erscheinen, wächst das Verlangen nach dem Grillgut. Sie bringen den Grill auf Vordermann, der Termin wird mit Freunden abgesprochen und sehnlichst der erste Grillabend erwartet.

Doch leider hat es der Wetterfrosch nicht gut gemeint und es erscheinen graue Wolken am Himmel. Möge Ihre Laune auch sinken, müssen sie die Grillparty nicht gleich absagen. Mit den folgenden Tipps wappnen Sie sich gegen einen leichten Regen und sorgen trotzdem für eine gesellige Stimmung. Erfahren Sie im Folgenden, wie Sie sich gegen das schlechte Wetter rüsten.

1 Großen Sonnenschirm benutzen

Eigentlich sollte der Sonnenschirm Sie davor schützen, dass nach einem langen Tag ein Sonnenbrand auftritt. Dieses Risiko ist nicht zu unterschätzen und selbst bei niedrigen Temperaturen sollten Sie vorsichtig sein.

Den Sonnenschirm können Sie nun über den Grill aufspannen, damit das Grillgut trocken bleibt. Denn die Devise Nr. 1 sollte sein, dass das Fleisch nicht nass wird. Grillen Sie im Freien und bekommt das Fleisch einige Tropfen zu viel ab, wird es ungenießbar und geschmacklich nicht mehr überzeugen.

Auch eine Markise oder eine andere offene Abdeckung sind geeignet, um den Grill zu schützen und gleichzeitig dem Rauch genügen Raum zu geben, um abzuziehen. Vermeiden sollten Sie hingegen das Grillen in geschlossenen Räumen. Der Rauch kann in kürzester Zeit eine zu hohe Konzentration annehmen und die Gesundheit in Mitleidenschaft ziehen.

Wie oft Sie grillen dürfen und was Sie dabei beachten sollten – haben wir Ihnen in unserem Beitrag: Wie oft darf man Grillen? – Diese Dinge sollten Sie beachten erklärt.

2 Den passenden Grill nutzen

Nutzen Sie einen offenen Grill, sollten Sie bei den ersten Regentropfen sehr vorsichtig sein und sich lieber einen anderen Standort suchen. Ansonsten stellt die Feuchtigkeit schnell eine Bedrohung dar und zieht Ihr Grillgut in Mitleidenschaft.

Ist in der Umgebung kein geeigneter Unterstand zu finden und auch ein Sonnenschirm steht nicht zur Verfügung, dann sollten Sie versuchen, das Grillen so schnell wie möglich abzuschließen. Dabei bietet es sich an, das Fleisch etwas kleiner zu schneiden, sodass es schneller durchgart. Dann schaffen Sie es noch vor dem großen Regenguss, dass Fleisch zu genießen.

Als vorbereitende Maßnahme können Sie einen Kugelgrill oder Gasgrill verwenden. Diese verfügen in der Regel über einen abgeschlossenen Deckel, sodass einzelne Regentropfen kein Problem darstellen. Stehen die grauen Wolken am Himmel, müssen Sie nicht gleich panisch den Grill zur Seite schaffen. Schließen Sie den Deckel und lassen Sie das Grillgut noch so lange liegen, bis es komplett durch ist. Zudem verfügen kompakte Kugel- und Gasgrills häufig über Rollen, mit denen Sie sich einfach transportieren lassen. Doch Vorsicht, Gasgrills können ganz schön warm werden.

3 Auf die Kohle achten

Ein Hauptaugenmerk sollten Sie auf die Grillkohle legen. Wird diese durch den Regen feucht, ist der Abend leider nicht mehr zu retten.

  • Hochwertige Grillkohle kann besser mit der Feuchtigkeit umgehen. Sieht die Wettervorhersage wechselhaft aus, investieren Sie lieber etwas mehr in die Grillkohle und achten Sie auf eine hohe Qualität. Dann wird diese auch trotz der ersten Regentropfen noch verwendbar sein.
  • Ist es leider passiert und Sie konnten die noch verpackte Grillkohle nicht rechtzeitig vor dem Regen retten, ist diese noch nicht verloren. Die Kohle ist im feuchten Zustand zwar nicht nutzbar, doch mit etwas Geduld gibt die Kohle die Feuchtigkeit auch wieder ab.
  • Nehmen Sie dazu die Kohle aus der Verpackung, um ein Schimmeln zu vermeiden. Lassen Sie die Kohle für wenige Tage in der Sonne trocknen, damit Sie bei der nächsten Grillfeier wieder einsatzbereit ist.

4 Eine gemütliche Umgebung schaffen

Zum Grillen sind nicht immer Sonnenschein und warme Temperaturen notwendig. Auch im Frühling oder Herbst lässt sich wunderbar das Grillgut genießen.

  • Damit alle Gäste trocken sitzen, bieten sich regenfeste Kissen an. Diese überstehen problemlos einen kleinen Nieselregen und müssen nicht bei den ersten Regentropfen direkt geschützt werden. Sie geben die Feuchtigkeit wieder ab und lassen sich leicht reinigen.
  • Falls Sie ein hart gesottener Grillfan und auch bei niedrigen Temperaturen nicht vom Grill fernzuhalten sind, sollten Sie Ihren Gästen einen Heizstrahler anbieten. Damit können Sie den Abend auf der Terrasse verbringen und müssen die Feier nicht in die wärmeren Innenräume verlegen. Nützliche Tipps, worauf Sie beim Wintergrillen achten sollten, finden Sie ebenfalls auf unserer Webseite.
  • Getränke und Deko können Sie auf die Jahreszeit abstimmen. Wie wäre es denn mal mit Glühwein und einer feierlichen Dekoration neben dem Grillen? Klingt außergewöhnlich, aber bei milden Temperaturen im Dezember bietet sich dies wunderbar an- und wie wir wissen, ist Grillen nicht nur Männersache.

5 Regenradar nutzen

Langfristige Wettervorhersagen erweisen sich selten als besonders genau. Selbst innerhalb weniger Tage kann das Wetter einen Umschwung vollziehen und nicht mehr der Vorhersage entsprechen.

  • Wesentlich genauer sind hingegen moderne Regenradare. Diese sind Bestandteil der meisten Wetter-Apps und erweisen sich im Tagesverlauf als relativ zuverlässig.
  • Prüfen Sie sicherheitshalber am Morgen, ob es notwendig ist sich auf den Regen vorzubereiten. Dann sind Sie auf der sicheren Seite und können sehr genau die Wetterentwicklung verfolgen.

Beim Grillen nicht im Regen stehen

Sind Sie ein wahrer Grillfreund, werden Sie sich von ein paar dunklen Wolken nicht davon abbringen lassen, den Grill anzuschmeißen. Mit den hier vorgestellten Tipps wird das Fleisch mit Sicherheit schmecken und das gemeinsame Grillen zu einem vollen Erfolg werden. Denn auch beim Grillen gilt, dass mit der richtigen Vorbereitung der Regen einfach zu handhaben ist. Sie suchen nach abwechslungsreichen Grillrezepten? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Auch Interessant

Wo ist grillen im Freien erlaubt?

Hendrik Guntrum

Was kann man grillen? Eine berechtigte Frage!

Hendrik Guntrum

Pasta vom Grill – eine leckere und ausgefallene Grillidee

Hendrik Guntrum

Beim Grillen die Temperatur smart messen – Grillthermometer

Hendrik Guntrum

Wie heiß wird ein Gas-Grill von außen?

Hendrik Guntrum

Abwechslungsreich grillen: Drei gute Möglichkeiten

Hendrik Guntrum