Image default

Für eine gelungene Grillpizza oder frischen Flammkuchen vom Grill benötigt man einen Pizzastein. Dieser bietet nämlich eine perfekte Wärmeverteilung und speichert Wärme hervorragend. Doch Nach dem Gebrauch kommt es auf die richtige Pflege an. Denn bei der Reinigung von Pizzasteinen gibt es einige Dinge zu beachten. Wir verraten Ihnen wie Sie Ihren Pizzastein am besten reinigen.

So reinigen Sie Ihren Pizzastein richtig

Leichte Verschmutzungen und Anhaftungen können Sie ganz einfach mit einem trockenen Tuch abwischen. Leider verursachen Tomatensoße, Käse und andere Zutaten oftmals Flecken die sich in den Pizzastein einbrennen. Die eingebrannten Reste entfernt man am besten mit einem Küchenschaber. Anschließend können Sie den Stein mit einem angefeuchteten Lappen abwischen. Doch achten Sie unbedingt darauf, dass der Lappen nicht nass ist! Denn wenn sich der Pizzastein mit Wasser vollsaugt, trocknet dieser nicht mehr und kann im schlimmsten Fall bei erneuter Benutzung brechen!

Verwenden Sie kein Spülmittel oder andere Reinigungsmittel

Ebenso Tabu für Schamottsteine sind Reinigungsmittel und Spülmittel. Geben Sie Ihren Pizzastein niemals in die Spülmaschine oder ins Handspülbecken. Denn hierbei saugt sich der Stein voll Wasser und kann diesen bei erneuter Erhitzung beschädigen.

Sollten sich hartnäckige Reste auf dem Pizzastein befinden, die Sie weder mit einem Küchenschaber noch mit einem Tuch abbekommen, dann können Sie feines Sandpapier verwenden und damit die Oberfläche des Steins leicht abschleifen. Achten Sie darauf das Sie nicht zu viel Druck ausüben, damit der Stein nicht bricht.

Diese Fehler zerstören Ihren Pizzastein

Wie bereits erwähnt muss man bei der Reinigung eines Pizzasteins vorsichtig und sorgsam sein, da Sie ansonsten den empfindlichen Schamottstein beschädigen können. Diese Fehler sollten Sie daher unbedingt vermeiden:

  • Tränken Sie den Pizzastein niemals komplett in Wasser
  • Verwenden Sie keine chemischen Reiniger und andere Reinigungsmittel
  • Geben Sie Ihren Pizzastein niemals in die Spülmaschine
  • Verzichten Sie auf Spülmittel
  • Verwenden keine harten Bürsten oder Edelstahlschwämme

Sie möchten lecker und abwechlungsreich grillen? Dann haben wir Ihnen hier noch passende Tipps zusammengefasst: Abwechslungsreich grillen: Drei gute Möglichkeiten

Auch Interessant

Grillrost reinigen: So wird der Grillrost wieder blitzblank

Hendrik Guntrum

Räucherofen / Smoker: Eine besondere Art zu Grillen

Hendrik Guntrum

Keramikgrill – eine andere Art zu grillen

Hendrik Guntrum

10 Tipps, damit Ihre Grillparty nicht nur spaßig, sondern auch sicher wird

Hendrik Guntrum

Wie oft darf man Grillen? – Diese Dinge sollten Sie beachten

Hendrik Guntrum

Gas-Grill reinigen – so geht’s

Joern Kahn